Druckdatum: 24.09.2017 | 01:32
Linie
URL:

Einfachheit

"Askese" war ein wichtiges Schlagwort in den Gründerjahren der Jugendbewegung. Damals war der Alkoholismus ein so dominantes gesellschaftliches Problem, dass sich die ganze Bewegung als alkoholfreie Alternative dagegen positionierte. Auch sonst war Einfachheit eine wichtige Maxime – nicht nur, weil die Burg damals mit einfachsten Mitteln und eigener Hände Arbeit aus einem ruinösen in einen bewohnbaren Zustand gebracht wurde, sondern auch aus einer Haltung heraus, die Lebensqualität nicht in erster Linie über Luxus definiert, sondern über Werte wie Gemeinschaft, Echtheit und Bescheidenheit.

"Edle Einfachheit"

Es ist nicht zuletzt diese „Reduktion auf das Wesentliche“, die in den 1920-er Jahren im Rittersaal und in der Kapelle jene beeindruckenden Architektur-Ensembles hervorgebracht hat, für die Burg Rothenfels weltweite Beachtung genießt.

Soziale Verantwortung

Man merkt Burg Rothenfels diesen Stil bis heute an, wenn auch „Einfachheit“ heute nicht mehr so definiert wird, wie vor 100 Jahren. Bei den vergangenen Renovierungen wurden stets wertige Materialien verwendet; die Ausstattung wurde bewusst schlicht gehalten. Sowohl in der Zehntscheune als auch im Amtshaus stellte sich die Frage, ob nicht eine Reduzierung der Bettenzahl um etwa ein Drittel zugunsten einer Ausstattung aller Zimmer mit Nasszellen in Kauf genommen werden sollte. Es wurde beide Male bewusst dagegen entschieden: Eine Reduzierung der Bettenzahl und die gleichzeitige Erhöhung der Preise um ein Drittel hätte es ausgerechnet dem sozial schwächsten Teil unserer Gäste schwerer gemacht, unsere Angebote wahrzunehmen. Die allgemeine Tendenz von Bildungshäusern in Deutschland, sich auf die Klientel der Besser-Verdienenden zu fokussieren, macht Burg Rothenfels nicht mit.

Zimmer von Bernhard Strehler

Umwelt schonen

Sehr wichtig ist uns auch ein gesellschafts- und umweltpolitischer Aspekt: Keine Generation in der Menschheitsgeschichte hat einen vergleichbaren Lebensstandard genossen wie die unsrige. Und wenn wir ehrlich sind, werden wir uns eingestehen müssen, dass auch nach uns keine Generation mehr – abgesehen von kleineren Eliten – sich den heute üblichen Ressourcenverbrauch wird leisten können. Unser schlichter Wohnkomfort soll deshalb auch ein Signal in Richtung soziale und ökologische Verantwortung setzen. In Zeiten von Klimawandel und Wirtschaftskrise hat diese Haltung heute bereits deutlich größere Plausibilität als noch vor wenigen Jahren.

Ein bisschen Abenteuer ist dabei

Sicherlich: Manche Interessenten werden abgeschreckt, weil wir ihnen keinen gehobenen Hotelstandard bieten. Die meisten unserer Gäste jedoch genießen mit einem Augenzwinkern den Charme, den es hat, einige Tage lang manches wegzulassen. Und dass Shower-Sharing mindestens so sinnvoll ist wie Car-Sharing, weil die Dusche sonst genauso lang wie die meisten Autos ungenutzt herumsteht, ist eigentlich allen klar. Verschwenderisch sind wir hingegen bei unserer Tischkultur: Wir bedienen gern, damit beim Essen Gemeinschaft entstehen kann, auch wenn es personalintensiver ist, als eine Buffet-Lösung, bei der ständig ein Teil der Tischgemeinschaft auf den Beinen ist... Und abends im Amtshauskeller gehört auch für uns neben Säften und Wasser ein Schoppen Wein oder ein Bier dazu.

Burg Rothenfels in meinem Leben:

Meinulf Barbers:

„Burg Rothenfels ist für mich ein Ort, an dem mir seit 1948 tragende Anstöße für mein Leben und anregende Begegnungen mit vielen Menschen aller Generationen geschenkt wurden, ein Ort, an dem geschwisterliche Kirche erlebbar wurde und sich mir einladende Möglichkeiten der Mitgestaltung boten.“