home              Team             Anmeldung

 

Hex, Hex, Unisex? Warum wir das Thema "Männer und Frauen" nicht loswerden

 

Eine Jugendtagung über Geschlechter – ist das eine gute Idee? Für die einen hat das Thema bereits einen Bart von hier bis Peking, die anderen wissen gar nicht, worüber man sich da länger als fünf Minuten unterhalten könnte.

Und wieder andere sind vielleicht in einem schwedischen Kindergarten groß geworden, wo es gar keine Geschlechter gibt…

Geschlecht, das ist mehr als nur Mann und Frau. Nicht wenige Kinder kommen in Deutschland jährlich als Weder-Noch (oder Sowohl-Als auch) zur Welt. Und wenn man doch männlich oder weiblich wird, dann stellen sich viele Fragen: Ist der „kleine Unterschied“ nur rein körperlich? Warum spielen Jungs mit Autos und Mädchen mit Puppen – und stimmt das überhaupt? Wie entscheidet sich, wer wen liebt? Und was ist, wenn man im falschen Körper geboren wird?

Wir befragen Soziologen und Biologen über die Entwicklung von Geschlecht, Geschlechterrollen und Sexualität und erfahren dabei vielleicht, was wir getrost auf die Hormone schieben können und wofür wir andere Ausreden finden müssen. Wir wollen aber auch streiten: Haben Männer und Frauen die gleichen Bildungschancen? Brauchen wir Quoten? Rechtfertigen Genderüberlegungen Ungleichheiten? Und wie sieht es heutzutage mit den Rechten von Homosexuellen aus? Untereinander und mit einem Politiker werden wir darüber diskutieren und die Köpfe rauchen lassen.

Wir werden genüsslich Klischees bedienen und sie mit noch größerem Vergnügen brechen. Wir werden unsere eigene Sicht auf unser Geschlecht reflektieren: Was ist überhaupt noch „erlaubt“ als Frau, als Mann? Und wir werden den Kampf der Geschlechter ausrufen, 100 % gegendert und trotzdem politisch unkorrekt.

 

zurück

Kontakt:

Hier geht's zum aktuellen Flyer:

Fyler