home              Team             Anmeldung

 

Unfassbare Welt(en)

„Ich weiß, dass ich nichts weiß.“ – Woher wissen wir, was „wirklich“ ist? Lasst uns versuchen, zu ergründen, was wir nicht erklären können! Exorzismus, Verschwörungstheorien, Menschen behaupten etwas, was ich nicht sehen kann – alles Quatsch? Wir alle glauben Dinge, ohne sie zu überprüfen. Ohne Vertrauen könnten wir ja gar nicht leben. Wie schützen wir uns vor Manipulation oder Irrglauben?

 Cyberattacken, Geheimdienste, vertrauliche Beratungen – wir sprechen darüber, was im Verborgenen geschieht und wie wir Transparenz erreichen könn(t)en.

Nachts in unseren Träumen geht es eher irrational zu. Wird Übersinnliches dann vorstellbar, wenn unsere Sinne nicht mehr so verlässlich sind?

Wie entstanden antike Mythen, welche Funktion hatten sie? Welterklärung? Politische und moderne Mythen beeinflussen unsere Gesellschaft auch heute noch tagtäglich.

Der christliche Glaube ist anerkannt, Aberglaube verpönt. Woran entscheidet sich Glaub-„Würdigkeit“? Religiöse Bedürfnisse werden teilweise staatlich unterstützt, z. B. durch Feiertage. Woher kommt diese Legitimation, wie sollte das Verhältnis von Kirche und Staat aussehen? Statistiken zählen 0,9 Millionen Anhänger neuer Religionen und der Esoterik. Wie abergläubisch verhalten wir uns im Alltag?

Fliehen wir in fremde Welten, um unserer eigenen zu entgehen? Wieso verändern wir nicht lieber die Welt, in der wir leben? Gruselfilme, Halloweenpartys, Mystery- Romane, PC-Spiele: Das Unheimliche fasziniert.

„Aus den Augen, aus dem Sinn“ – Wir können Elend leicht ignorieren, wenn es nicht direkt vor unserer Nase geschieht. Welche Vorstellungen haben wir von der Einen Welt?

Illusionisten, Hexen und Zauberer sind unter uns. Was machen diese, wie läuft etwa ein Wiccazirkel ab? Lasst uns gemeinsam entdecken, was sich vor unserer Nase abspielt und doch verborgen bleibt! Wir ergründen (un)mögliche Welten, wollen Geister jagen und mit Vampiren tanzen. Natürlich gehen wir das Thema auch analytisch- gesellschaftskritisch an: mit ReferentInnen aus dem IT-Bereich, der Soziologie, Mythologie, Traumforschung, Theologie, …

 

Seid jedenfalls darauf gefasst: Wir bringen die Dunkelheit ins Licht!

zurück

Kontakt:

Bei Fragen, Anregungen und Wünschen erreicht ihr das Team über:

E-Mail

oder auf Facebook:

facebook.com/jugendtagung

Burg Rothenfels in meinem Leben:

Felix:

"Rothenfels und die Jugendtagung verkörpern für mich einfach ein unglaubliches Gefühl von Geborgenheit, Sinn und Spaß."